Dienstag, 31. März 2015

[Rezension] "Bloodlines - Silberschatten" von Richelle Mead



Titel: "Bloodlines - Silberschatten"

Autor: Richelle Mead

ÜbersetzerIn: Michaela Link

Verlag: Egmont LYX Verlag
 
Format: Broschiert / eBook

Preis: 12,99€ / 11,99€

Seiten: 384


ISBN: 978-3802595547



Bloodlines - Silberschatten von Richelle Mead

Es gibt nur wenige Bücher, die ich sofort nach dem Erscheinen, lesen muss. Dazu gehört auch das Buch „Bloodlines – Silberschatten“ von Richelle Mead, erschienen im Egmont LYX Verlag. Auf dieses Buch habe ich sehnsüchtig gewartet und endlich konnte ich lesen, was mit Adrian und vor allem was mit Sydney passiert.

Montag, 30. März 2015

[Blogtour] "Kiss of Fay - Das Geheimnis der Feentochter II" - Charaktervorstellung



Hallo meine lieben Büchereulen,

heute habe ich etwas richtig großartiges für euch im Gepäck. Denn wie einige andere tolle Bloggerinnen nehme auch ich an der Blogtour zu "Kiss of Fay - Das Geheimnis der Feentochter II" teil und habe die große Ehre, nachdem Katja von "Ka - Sa's Buchfinder" euch mit einem Interview der liebreizenden Autorin Maria M. Lacroix beglückt hat, euch die zahlreichen Charaktere vorzustellen. Dazu habe ich vorher eine kleine Auswahl vorgenommen. Und wie es sich bei einer Blogtour gehört, gibt es natürlich auch etwas zu gewinnen. Seid ihr neugierig geworden? Dann taucht mit mir in die Welt der Feen ab. Aber passt auf das ihr nicht in deren Welt verloren geht...

Samstag, 28. März 2015

[Rezension] "Das Geheimnis der Feentochter" von Maria M. Lacroix

Copyright books2read

Titel: "Das Geheimnis der Feentochter"

Autor: Maria M. Lacroix

ÜbersetzerIn: -

Verlag: books2read Verlag
 
Format: eBook

Preis: 0,99€

Seiten: 247


ISBN: -


 
Das Geheimnis der Feentochter" von Maria M. Lacroix 

Neben Vampiren ist für mich das Volk der Feen am faszinierendsten. Mag es die Art ihrer Magie sein, ihre Naturverbundenheit oder das sie sehr geschickt im Umgang mit Worten sind. Umso erfreuter war ich auch, als ich vor einigen Monaten das eBook „Das Geheimnis der Feentochter“ von Maria M. Lacroix gewonnen habe. Denn endlich konnte ich wieder in Gedanken nach Irland reisen und Nessya auf ihren Abenteuern begleiten.

Donnerstag, 26. März 2015

[Rezension] "Reckless - lebendige Schatten" von Cornelia Funke

Copyright Dressler Verlag

Titel: "Reckless - lebendige Schatten"

Autor: Cornelia Funke

ÜbersetzerIn: -

Verlag: Dressler Verlag
 
Format: Hardcover / eBook

Preis: 19,95€ / 15,99€

Seiten: 416


ISBN: 978-3791504896



Reckless - lebendige Schatten von Cornelia Funke

Jeder Mensch braucht hin und wieder ein richtig gutes Märchen, um der Realität zu entfliehen. Auch ich gehöre zu dieser Art Mensch und daher habe ich vor einigen Tagen mal wieder „Reckless – Lebendige Schatten“ von Cornelia Funke aus meinem Bücherregal genommen und es mir mit diesem Roman, der im Dressler Verlag erschienen ist, auf meiner Couch gemütlich gemacht. Nun konnte mir Jacob Reckless beweisen, ob er wirklich ein so guter Schatzjäger ist und sich jeder Herausforderung, egal wie schwierig sie auch sein mag, stellt.

Mittwoch, 25. März 2015

[Buchbesprechung] Reiseführer - die besten Freunde eines Menschen im Urlaub

Hallo meine Lieben,

wer meinen Blog regelmäßig besucht, weiß ja inzwischen, dass ich nicht nur gerne lese sondern auch gerne verreise. Da ich mich nicht in jeder Stadt so gut auskennen kann wie in London, brauche ich eine zuverlässige Hilfe an meiner Seite. Was läge denn da näher für eine Büchereule als ein Buch?
Also machte ich mich vor einem meiner Urlaube auf die Suche nach dem perfekten Reiseführer für mich und meinen Bedürfnisse. Schließlich fand ich einen, mich ansprechenden, Reiseführer in der Reiseabteilung in der Buchhandlung, in der ich nebenbei arbeite (ganz schön viel "in der" ^^).
Seit dieser Entdeckung komme ich auch nicht mehr von den Reiseführern vom "Michael Müller Verlag" los und habe dank der Großzügigkeit einer der Vertreter des Verlages eine kleine Sammlung bei mir Zuhause stehen. Da ich dem "Michael Müller" Verlag für diese Aufmerksamkeit danken möchte (und was wäre besser geeignet dafür?! ;) ) und weil viele von euch vielleicht auch auf der Suche nach einem geeigneten Reiseführer sind, will ich euch einen kleinen Einblick in die Reiseführer gewähren.
Habt ihr Lust auf eine Reise? Nach dann kommt mit...
Meine kleine Sammlung

Dienstag, 24. März 2015

[Rezension] "Marias letzter Tag" von Alexandra Kui

Copyright cbt Verlag

Titel: "Marias letzter Tag"

Autor: Alexandra Kui

ÜbersetzerIn: -

Verlag: cbt Verlag
 
Format: Hardcover / eBook

Preis: 14,99€ / 11,99€

Seiten: 288


ISBN: 978-3570163177



Marias letzter Tag von Alexandra Kui
 
Ab und zu brauche auch ich mal eine Pause von den fantastischen Welten, die viele Autoren und Autorinnen zu bieten haben. Da kam es mir sehr gelegen, dass ich einen neuen, aufregend klingenden Jugendroman in der Programmvorschau vom cbt Verlag gefunden habe. „Marias letzter Tag“ von Alexandra Kui sprach mich nicht nur an, weil das Buch sozusagen meinen Namen trägt, sondern auch der Klappentext konnte mich überzeugen. Und so lernte ich, dank dem cbt Verlag, die Schattenseiten der Freundschaft von Lou und Maria kennen. Daher möchte ich mich herzlichst bei dem cbt Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.

Sonntag, 22. März 2015

[Rezension] "Reckless - Steinernes Fleisch" von Cornelia Funke

Copyright Dressler Verlag

Titel: "Reckless - Steinernes Fleisch"

Autor: Cornelia Funke

ÜbersetzerIn: -

Verlag: Dressler Verlag
 
Format: Hardcover / eBook

Preis: 19,95€ / 15,99€

Seiten: 352


ISBN: 978-3791504858




Reckless - Steinernes Fleisch" von Cornelia Funke

Ich liebe Märchen. Und besonders liebe ich es, wenn AutorInnen Märchen für ihre neuen Bücher aufgreifen und sie mit ihren Ideen vermischen. Im Falle von „Reckless – Steinernes Fleisch“ von Cornelia Funke war ich umso neugieriger, weil ich auch ihre „Tintenwelt“-Reihe geliebt habe. „Reckless – Steinernes Fleisch“, erschienen im Dressler Verlag, zog mich in die Welt voller Magie, Gefahren, Liebe und Verlust.

Samstag, 21. März 2015

[Let's talk about...] Leipziger Buchmesse 2015 oder wie mich meine Nerven schreiend verließen Teil 2

Hallo meine lieben Büchereulen, 

am Donnerstag habe ich euch von den ersten beiden Tagen auf der Buchmesse erzählt. Nun folgen die zwei letzten Tage. Wie viele von euch bekanntlich wissen, zählt der Samstag zu den wohl stressigsten Tagen, da die Leute kommen, die Donnerstag und/oder Freitag arbeiten müssen und für die Sonntag ein Familientag ist, den man nicht auf einer Messe verbringen will. Und das sind sehr viele Menschen. Da sich die meisten allerdings in Halle 1 (Manga) tummelten, empfand ich den Samstag als relativ entspannt. Es ging wieder sehr früh morgens los, da ich 10 Uhr bei dem Bloggerfrühstück von Skoobe und dotbooks eingeladen war. Zu Muffins, Kaffee und lecker Caprisonne konnten wir den Autoren (unter anderem Wolfgang Hohlbein) und Autorinnen allerhand Fragen stellen.

Bloggerfrühstück bei Skoobe und dotbooks
Wolfgang Hohlbein



















Freitag, 20. März 2015

[Gastrezension von Cornelia Zass] "Die Buchspringer" von Mechthild Gläser

Titel: "Die Buchspringer"

Autor: Mechthild Gläser

Verlag: Loewe Verlag
 
Format: Hardcover / eBook

Preis: 17,95€ / 13,99€

Seiten: 379


ISBN: 978-3-7855-7497-3




Die Buchspringer von Mechthild Gläser 
 
Seit dem 16.Februar 2015 können die Leser der Autorin Mechthild Gläser ihr wieder in eine neue Geschichte folgen. “Die Buchspringer” führt in diesem Falle nicht wie gewohnt durch nur eine Story, denn zusammen mit der Protagonistin Amy begegnet man zahlreiche Figuren, welche die Literatur merklich geprägt haben. Der LOEWE-Verlag hat diese in einem umwerfenden Cover gefasst und die 379 Seiten laden damit nur so zum “Buchspringen” ein.

Donnerstag, 19. März 2015

[Let's talk about...] Leipziger Buchmesse 2015 oder wie mich meine Nerven schreiend verließen Teil 1

Hallihallo meine lieben Büchereulen,

vor nicht einmal 8 Tagen war ich voll im Stress, weil die Leipzigerbuchmesse 2015 bevor stand und ich zwei Gäste erwartete. Auch die Vorbereitungen für die Buchmesse waren sehr stressig, denn man musste ja einiges bedenken. Angefangen von der Akkreditierung über die Visitenkarten, bishin zu dem individuellen Programm. Aber all dem Stress zum Trotz überwog die Freude und schnell war der 12.03.2015 gekommen und die Buchmesse war eröffnet.

Haupteingang zum Messegelände

Dienstag, 17. März 2015

[Bloggeburtstag] Das Büchereulenparadies wird ein Jahr alt!!!

Guten Morgen meine Lieben,

als ich heute Morgen meine Augen aufgeschlagen habe und das schöne Wetter sah, war ich gleich viel besser gelaunt. Als mir dann noch einfiel, dass heute der 17.3. ist, war ich überglücklich. Denn vor genau einem Jahr ging ich mit "Das Büchereulenparadies" online. In dem einem Jahr ist viel passiert und ich möchte mich ganz herzlich bei euch, meinen LeserInnen, bedanken. Ohne euch wäre ich nur eine Frau, die Rezensionen und Beiträge schreibt, die aber keiner liest. Also vielen Dank!!!
In Vorbereitung auf meinen Bloggeburtstag, hatte ich mir überlegt, wie ich euch eine kleine Freude bereiten könnte und da ist mir ein Gewinnspiel in den Sinn gekommen.
Was ihr gewinnen könnt? Seht selbst!


Mittwoch, 11. März 2015

[Let's talk about...] eine magische Lesung mit Cornelia Funke und Rainer Strecker

Hallo meine Lieben,

kurz vor der Leipziger Buchmesse spürt man schon die Atmosphäre eben dieser Buchmesse. Überall finden Lesungen statt, Blogger planen ihr Programm und auch die Verlage sind in heller Aufregung. Nun lasse ich mir ja als Bloggerin kaum eine Lesung entgehen und so fand ich mich am 08.03.2015 in der Leipziger Theaterfabrik mit meiner lieben Freundin Conny (vielen bekannt durch den ehemaligen Blog "Die Seitenflüsterer") ein. Doch leider lief es nicht so reibungslos, wie es jetzt klingen mag, denn ich hatte vor lauter Stress die Eintrittskarten vergessen. Ich kann schon das laute aufstöhnen von euch hören, aber ich bin auch nur ein Mensch. Ein Mensch der die Wahl zwischen Pest und Cholera hatte. Denn jeder der auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist, weiß, wie ungünstig diese an einem Sonntag fahren. Ich hatte also die Wahl, ob ich nach Hause fahre und die Karten noch hole und dabei zu spät komme oder ob ich zu der Veranstaltung fahre und dort noch einmal über 20€ für die Karten ausgebe, denn ich kann ja meine Cornelia nicht für meinen Fehler bestrafen. Ich entschied mich für die erste Variante, allerdings kam ich nicht weit. Denn Conny hatte während meiner Abwesenheit mit einer Mitarbeiterin der Buchhandlung Lehmanns geredet und diese meinte, dass das doch alles kein Problem sei und wir jetzt einfach 2 Karten kaufen und die anderen in der nächsten Woche zurückgeben sollen (Mal sehen ob das mit dem Umtausch klappt, ich werde berichten).
Nachdem wir dieses Chaos hinter uns gebracht hatten, setzten wir uns auf ideal gelegene Plätze in der 9. Reihe (es herrschte freie Platzwahl). Nach dem wir 15 Minuten gewartet hatten, ging die magische Reise los. Rainer Strecker (Hörbuchsprecher von Reckless und der Tintenwelt [Staubfinger]) und Cornelia Funke traten auf die Bühne und lasen abwechselnd aus "Reckless - Das goldene Garn", den 3. Band der Reckless Reihe. Nach dem sie uns einige Passagen aus dem Buch vorgelesen hatten, wurden Rainer Strecker und vor allem Cornelia Funke interviewt. Beide waren mir auf Anhieb sympathisch und es wurde viel gelacht. Wir erfuhren zum Beispiel das Cornelia Funke unzufrieden mit den Verfilmungen von ihren Büchern ist. Denn wie sie sagt, sind ihre Bücher ein "fliegender Teppich" und die Filme sind allerdings nur ein "Taschentuch". Ich konnte sie verstehen, denn auch ich war von der "Tintenherz" Verfilmung sehr enttäuscht. Allerdings gab es noch eine positive Nachricht. Obwohl sie nur 2 Bücher zu der "Reckless - Reihe" geplant hatte, werden es vielleicht sogar 6 Bücher.
Danach ging es weiter mit der Lesung. Eingeleitet wurde diese mit einer extra komponierten Musik, die perfekt auf das Buch abgestimmt wurde. Weiter ging es dann mit einer Fragerunde. Alle Zuschauer konnten Fragen stellen und es wurde eine sehr angeregte Runde. Die schönste Frage kam allerdings von einem kleinen Jungen (Ich schätze ihn auf ca. 8 Jahren) der fragte: "Bist du berühmt?". Der ganze Saal lachte. Allerdings lachten sie den Jungen nicht aus, sondern freuten sich einfach über die Frage. Auch ich musste sehr lachen, denn so eine unschuldige Frage kann nur von einem herzlichen Kind kommen. Cornelia Funke war sichtlich gerührt, aber auch erheitert und meinte, dass viele Milliarden Menschen sie nicht kennen würden.
Nachdem auch die Fragerunde beendet wurde, lasen beide noch eine Passage als Zugabe. Alle waren wie verzaubert von den Lesekünsten von Rainer Strecker, der wirklich in den vielen Charakteren aufging. Man merkte Cornelia Funke und Rainer Strecker auch an, dass beide eine herzliche Freundschaft pflegen und sie sich gut kennen. Die ganze Lesung war einfach perfekt und sehr familiär.
Diese perfekte und magische Lesung wurde dann noch mit der Signierrunde abgerundet. Es ging sehr schnell voran und Conny und ich musste nicht lange warten.
Aber was wäre so ein Bericht ohne Fotos? Die liebe Conny hat mir ihre Fotos geschickt. Aber schaut selbst!

Cornelia Funke und ihr Skizzen- bzw. Ideenbuch
Ihr Ideenbuch (ihr ganz persönlicher Schatz)

Rainer Strecker und Cornelia Funke kurz vor der Lesung

Rainer Strecker und Cornelia Funke im Gespräch
Signatur von Cornelia Funke (links) und Rainer Strecker (rechts)
Welchen Autor oder welche Autorin würdet ihr gerne treffen oder wen habt ihr schon getroffen?

Montag, 9. März 2015

[Rezension] "Bluterben - Nachtahn 2" von Sandra Florean

Copyright bookshouse Verlag
Titel: "Bluterben - Nachtahn 2"

Autor: Sandra Florean

ÜbersetzerIn: -

Verlag: bookshouse Verlag
 
Format: Taschenbuch / eBook

Preis: 14,99€ / 6,49€

Seiten: 441


ISBN: 978-9963525195



Bluterben - Nachtahn 2 von Sandra Florean

Es ist für mich immer eine große Ehre, wenn ich von einer Autorin persönlich gefragt werde, ob ich ihr Buch lesen und rezensieren möchte. Vor allem dann, wenn ich schon ihren ersten Band gelesen habe. „Bluterben – Nachtahn 2“ von Sandra Florean entführte mich erneut in die Welt von Dorian und Louisa. Für das Rezensionsexemplar möchte ich mich bei der Autorin selbst und dem bookshouse Verlag bedanken.